Festplatte wiederherstellen
Wir bieten professionelle Datenrettung
Sind Ihnen Daten von Ihrer Festplatte verloren gegangen? Kein Problem! In 90% der Fälle können wir Ihre Daten retten. Senden Sie uns eine Anfrage und wir werden Sie individuell beraten und Ihre Festplatte kostenfrei analysieren. Sie erhalten dann ein Festpreis Angebot und zahlen auch nur bei erfolgreicher Datenrettung.
Festplattendiagnose
Festplattendiagnose 100% kostenlos
Viele Datenrettungsunternehmen verlangen eine pauschale für die Erstdiagnose des betroffenen Datenträgers. Bei uns erhalten Sie den Service einer 100% kostenfreien Festplattenanalyse inkl. Beratung. Außerdem werden nur die Kosten für erfolgreich gerettete Daten in Rechnung gestellt.
Datenrettung Raid
Raid-Systeme und andere Datenträger
Verlorengegangene Daten können den Ruin eines Unternehmens oder den Verlust von Erinnerungen bedeuten. Egal ob komplexe Raid-Systeme, Festplatten aus dem Heimcomputer oder SD-Karten aus der Fotokamera, unser professionell geschultes Datenrettungsteam kann Ihre Daten von allen gängigen Datenträgern retten.
defekte Festplatte
Wenn die Festplatte klackert und rattert…
Mechanische Schäden an Festplatten können die Daten nachhaltig beschädigen. Wenn der Computer abstürzt und die Festplatte merkwürdige KLACK-Geräusche von sich gibt, so sollte der Betrieb sofort eingestellt werden um weitere Beschädigungen zu vermeiden. Unsere Datenretter helfen Ihnen gerne weiter.

Datenschutzerklärung

Datenschutz / Datengeheimnis

Bei einer Datenrettung über Festplattewiederherstellen.com sind Ihre Daten zu 100% sicher. In unserem Service-Team verpflichten sich alle Mitarbeiter (sowohl die telefonischen Berater als auch unsere Techniker) mit Zugang zu Kunden-Daten und Datenträgern dem Datengeheimnis gemäß §5 BDSG!

Damit Ihre sensiblen Daten vor dem Zugriff Dritter geschützt sind, werden alle notwendigen Datenschutzmaßnahmen getroffen. Ihre geschäftlichen wie auch privaten Daten sind während des gesamten Datenrettungsprozesses sicher.

Auszug aus der Verpflichtungserklärung nach §5 BDSG:

Verstöße gegen das Datengeheimnis können nach §§ 44, 43 Absatz 2 BDSG sowie nach anderen Strafvorschriften mit Freiheits- oder Geldstrafe geahndet werden.

In der Verletzung des Datengeheimnisses kann zugleich eine Verletzung arbeits- oder dienstrechtlicher Schweigepflichten liegen.

Auszug aus dem Merkblatt zur Verpflichtungserklärung nach § 5 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) zur Wahrung des Datengeheimnisses:

§5 BDSG – Datengeheimnis

Den bei der Datenverarbeitung beschäftigten Personen ist es untersagt, personenbezogene Daten unbefugt zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen (Datengeheimnis). Diese Personen sind, soweit sie bei nichtöffentlichen Stellen beschäftigt werden, bei der Aufnahme ihrer Tätigkeit auf das Datengeheimnis zu verpflichten. Das Datengeheimnis besteht auch nach Beendigung ihrer Tätigkeit fort.

§ 43 Absatz 2 BDSG – Bußgeldvorschriften

Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig…

1. unbefugt personenbezogene Daten, die nicht allgemein zugänglich sind, erhebt oder verarbeitet,
2. unbefugt personenbezogene Daten, die nicht allgemein zugänglich sind, zum Abruf mittels automatisierten Verfahrens bereithält,
3. unbefugt personenbezogene Daten, die nicht allgemein zugänglich sind, abruft oder sich oder einem anderen aus automatisierten Verarbeitungen oder nicht automatisierten Dateien verschafft,
4. die Übermittlung von personenbezogenen Daten, die nicht allgemein zugänglich sind, durch unrichtige Angaben erschleicht,
5. entgegen § 16 Abs. 4 Satz 1, § 28 Abs. 5 Satz 1, auch in Verbindung mit § 29 Abs. 4, § 39 Abs. 1 Satz 1 oder § 40 Abs. 1, die übermittelten Daten für andere Zwecke nutzt,
5a. entgegen § 28 Abs. 3b den Abschluss eines Vertrages von der Einwilligung des Betroffenen abhängig macht,
5b. entgegen § 28 Abs. 4 Satz 1 Daten für Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung verarbeitet oder nutzt,
6. entgegen § 30 Abs. 1 Satz 2, § 30a Abs. 3 Satz 3 oder § 40 Abs. 2 Satz 3 ein dort genanntes Merkmal mit einer Einzelangabe zusammenführt oder
7. entgegen § 42a Satz 1 eine Mitteilung nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig macht.

Den Kompletten Wortlaut der Verpflichtungserklärung nach § 5 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) zur Wahrung des Datengeheimnisses nebst Merkblatt finden Sie »hier«

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet so genannte „Cookies“. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: 
https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

BrowserPlugin

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Widerspruch gegen Datenerfassung

Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren

IP-Anonymisierung

Wir nutzen die Funktion „Aktivierung der IP-Anonymisierung“ auf dieser Webseite. Dadurch wird Ihre IPAdresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Quelle: eRecht24